Holger Scherer neuer Richter am Pfälzischen Oberlandesgericht

Ministerpräsidentin Malu Dreyer hat den Richter am Landgericht Holger Scherer zum Richter am Oberlandesgericht ernannt. Die Ernennungsurkunde wurde ihm durch den Präsidenten des Oberlandesgerichts, Bernhard Thurn, am 10. April 2018 ausgehändigt.

Der gebürtige Zweibrücker ist 36 Jahre alt, Vater von drei Kindern und lebt mit seiner Familie in Thaleischweiler-Fröschen. Nach dem Studium der Rechtswissenschaften in Heidelberg absolvierte er dort auch das Rechtsreferendariat. Herr Scherer trat im Januar 2009 als Richter auf Probe bei dem Amtsgericht Ludwigshafen am Rhein in den Justizdienst des Landes Rheinland-Pfalz ein. Es folgten Stationen bei den Amtsgerichten Landstuhl und Zweibrücken sowie bei dem Landgericht Zweibrücken. Bei dem Amtsgericht Zweibrücken wurde Herr Scherer im Sommer 2013 unter Berufung in das Richterverhältnis auf Lebenszeit zum Richter am Amtsgericht ernannt, im Jahr 2017 erfolgte die Ernennung zum Richter am Landgericht Zweibrücken. "Zur Erprobung" war Herr Scherer im Jahr 2016 am Oberlandesgericht tätig.

Das Präsidium des Pfälzischen Oberlandesgerichts hat Herrn Scherer dem 5. Zivilsenat zugewiesen. Dieser ist für allgemeine Zivilsachen und insbesondere auch für Rechtsstreitigkeiten über Ansprüche aus Heilbehandlungen an Menschen und Tieren sowie für Rechtsstreitigkeiten aus Bau-, Architekten und Ingenieurverträgen, soweit sie im Zusammenhang mit Bauleistungen stehen, zuständig.

 

Hinweis: Falls Sie einen Fototermin wünschen, setzen Sie sich bitte mit Frau JHSin Guth unter der Tel.-Nr. 06332/805-344 in Verbindung.