Renteneintritt des Beschäftigten Lothar Wagner

Beschäftigter Lothar Wagner scheidet mit Ablauf des 31.12.2020 wegen Renteneintritts aus dem Justizdienst aus. Aus diesem Anlass hat Präsident des Oberlandesgerichts Bernhard Thurn dem verdienten Mitarbeiter heute die Dankurkunde mit den besten Wünschen für die kommenden Jahre überreicht.

Zur Person:

Beschäftigter Lothar Wagner trat nach mehrjährigen Tätigkeiten in der Industrie und 14 Jahren als ständiger persönlicher Fahrer der damaligen rheinland-pfälzischen Umweltministerin und Bevollmächtigten des Landes Rheinland-Pfalz beim Bund und bei der Europäischen Union am 01.09.2015 als Cheffahrer des Präsidenten des Pfälzischen Oberlandesgerichts Zweibrücken in den Justizdienst des Landes Rheinland-Pfalz ein. Seither war er sowohl ständiger Fahrer des Oberlandesgerichtspräsidenten als auch Justizwachtmeister bei dem Pfälzischen Oberlandesgericht Zweibrücken. Dabei war der in Auersmacher wohnhafte Beschäftigte außer für allgemeine Fahrdienste unter anderem auch bei Einlasskontrollen, im Pforten- und Sitzungsdienst sowie bei der Postannahme und Postverteilung eingesetzt. Im Team der Justizwachtmeisterei sorgte der gelernte KFZ-Mechaniker zudem für die Sicherheit im Herzoglichen Schloss, dem Dienstsitz des Pfälzischen Oberlandesgerichts Zweibrücken und der Generalstaatsanwaltschaft Zweibrücken.