© Foto: PfOLG

© Foto: PfOLG

© Foto: PfOLG

Der Präsident des Oberlandesgerichts Pfälzischen Oberlandesgerichts Bernhard Thurn hat heute Herrn Justizobersekretär Lothar Risch, langjähriger Leiter der Justizwachtmeisterei des Pfälzischen Oberlandesgerichts Zweibrücken, die Ruhestandsurkunde ausgehändigt und ihm für die kommenden Jahre alles Gute, viel Glück und vor allem Gesundheit gewünscht.

Weiterlesen

Seit dem 25. Mai 2018 ist die Datenschutz-Grundverordnung der Europäischen Union anzuwenden. Zu beachten ist ebenfalls die Datenschutz-Richtlinie. Beide Regelungswerke haben – im Zusammenspiel mit dem zum 25. Mai 2018 neu gefassten Landesdatenschutzgesetz – zum Ziel, das Recht jeder Bürgerin und jeden Bürgers in der Europäischen Union auf informationelle Selbstbestimmung (Datenschutz) zu konkretisieren und praktisch umzusetzen.

Weiterlesen

Der erste Strafsenat des Pfälzischen Oberlandesgerichts Zweibrücken hat heute in dem Strafverfahren wegen des tödlichen Unfalls eines 11-jährigen Mädchens im "Holiday-Park" in Haßloch am 15.08.2014 die von der Staatsanwaltschaft Frankenthal (Pfalz) und den Eltern des verstorbenen Kindes (als Nebenklägern) eingelegten Revisionen gegen das Berufungsurteil des Landgerichts Frankenthal (Pfalz) vom 27.07.2017 verworfen.

Weiterlesen
OLG-Präsident Thurn in Begleitung von Brigitte Mannett und Ursula Stange im Gespräch mit Ausbildungsmeister Eckhard Nicklis.

Die Präsidentin der Handwerkskammer, Brigitte Mannert, und die stellvertretende Hauptgeschäftsführerin, Ursula Stange, begrüßten am 09. April 2018 den Präsidenten des Oberlandesgerichts Zweibrücken, Bernhard Thurn, im Berufsbildungs- und Technologiezentrum der Handwerkskammer der Pfalz (BTZ) in Kaiserslautern zu einem gemeinsamen Austausch zu Themen, die gleichermaßen das Handwerk und die Gerichtsbarkeit betreffen.

Weiterlesen
Vize-Präsident für Studium und Lehre der Hochschule Kaiserslautern Prof. Dr. Albert Meij, Justizminister Herbert Mertin, Präsident des Pfälzischen Oberlandesgerichts Zweibrücken Bernhard Thurn und Wissenschaftsminister Prof. Dr. Konrad Wolf.

Die Hochschule Kaiserslautern und das Pfälzische Oberlandesgericht unterzeichneten in Anwesenheit von Wissenschaftsminister Prof. Dr. Konrad Wolf und Justizminister Herbert Mertin die Kooperationsvereinbarung zum neuen Bachelor-Studiengang "Wirtschaft und Recht". Es handelt sich um die bundesweit erste Zusammenarbeit eines Oberlandesgerichts mit einer Hochschule. Ziel des innovativen Studiengangs ist es, verstärkt praxisrelevante, rechtliche Inhalte in die Ausbildung von Betriebswirtinnen und Betriebswirten einfließen zu lassen. Dies soll die Qualität und Attraktivität des Studienangebots steigern.

Weiterlesen